56208: Acronis Backup Advanced 11.5 Update 6: Auf den neuen Deduplizierungsalgorithmus umstellen

Auch verfügbar in:

use Google Translate

Gilt für: 

Last update: Do, 2017-07-13 13:50

Dieser Artikel betrifft:

  • Acronis Backup Advanced 11.5 Update 6 (Build 43956)

Wie wurde die Deduplizierung geändert?

Seit Update 6 benutzt Acronis Storage Node einen neuen Algorithmus für serverseitige Deduplizierung und ein neues Format für die Deduplizierungsdatenbank. Dies bringt folgende Vorteile:

  • Anstatt 16 GB sind 3 GB RAM pro 1 TB an einmaligen Daten erforderlich.
  • Kein Leistungsabbau bei wachsender Menge der einmaligen Daten.

 

Wie kann auf die neue Deduplizierung umgestellt werden?

Für den neuen Indizierungsalgorithmus ist ein neues Datenbankformat erforderlich. Um den neuen Algorithmus für ein vorhandenes Depot einzusetzen, soll die Deduplizierungsdatenbank neu erstellt werden. Dies kann in einem der folgenden Wege gemacht werden:

  • Das Depot neu anschließen - siehe Weg 1
  • Deduplizierungsdatenbankpfad ändern - siehe Weg 2

Beide Wege folgen einem Prinzip: soll der Storage Node die Datenbank nicht finden können, wird diese neu erstellt.

 

Wie lange dauert die Umstellung?

Dies hängt von der Datenspeichergröße und Ein-/Ausgabegeschwindigkeit des Laufwerks ab. Um die Dauer zu berechnen, prüfen Sie die Datenmenge.

Pfad zum Datenspeicher wird im Depot angezeigt:

Navigieren Sie zu diesem Ordner und finden Sie die Datenspeicherdateien. Diese haben Erweiterung *.ds.0 oder *.ds.1. Prüfen Sie die Größe von diesen Dateien. Bearbeitung von 1 TB Datenspeicher soll durchschnittlich 3 Stunden in Anspruch nehmen.

Falls beide Dateien im Depot vorhanden sind, läuft zurzeit die Indizierung. Benutzen Sie die Summe von beiden Dateiengrößen für die Kalkulation.

 

Weg 1: Das Depot neu anschließen

(!) Für ein verschlüsseltes Depot wird der Schlüssel gefragt.

1. Finden Sie den Pfad zur Deduplizierungsdatenbank:

2. Finden Sie die Dateien in dem Speicherort. Die Datenbankdateien haben Erweiterungen  *.db3, *.db3-wal und *.db3-shm:

3. Schließen Sie das Depot neu an. Die Prozedur hängt davon ab, wo die Datenbankdateien gespeichert sind. Für ein verschlüsseltes Depot soll der Schlüssel angegeben werden.

Deduplizierungsdatenbank und Datenspeicher sind in verschiedenen Ordnern:

  1. Merken Sie sich den Ordner, wo die alte Deduplizierungsdatenbank gespeichert ist (falls die Änderungen zurückgerollt werden sollen).
  2. Trennen Sie das Depot:
  3. Schließen Sie das Depot neu an. Beim Anschließen geben Sie einen neuen Ordner als Deduplizierungsdatenbankpfad an:

Deduplizierungsdatenbank und Datenspeicher sind in demselben Ordner:

  1. Trennen Sie das Depot:
  2. Verschieben Sie die alte Deduplizierungsdatenbank zu einem anderen Ordner:
  3. Schließen Sie das Depot neu an. Beim Anschließen geben Sie die alten Pfade samt dem alten Pfad zur Deduplizierungsdatenbank:

3. Überprüfen Sie das Resultat.
Wenn die Aktion beendet ist, stellen Sie sicher, dass die Datenbankdateien in dem entsprechenden Ordner vorhanden sind. Datenbankdateien von Update 6 sollen wie folgend aussehen:

Nachdem Sie sichergestellt haben, dass die Dateien vorhanden sind, können alte Datenbankdateien gelöscht werden. Soll ein Problem auftreten, können Sie das Depot wieder trennen und neu anschließen und dabei die alte Deduplizierungsdatenbank spezifizieren.

 

Weg 2: Pfad zur Deduplizierungsdatenbank ändern

(!) Es wird erforderlich sein Acronis Storage Node Dienst zu stoppen.

Um den Pfad zu der Deduplizierungsdatenbank zu ändern, machen Sie Folgendes:

  1. Erstellen Sie einen neuen Ordner, wo die neue Deduplizierungsdatenbank gespeichert werden soll.
  2. Stoppen Sie Acronis Storage Node Dienst.
  3. Navigieren Sie zu %PROGRAMDATA%\Acronis\BackupAndRecovery\ASN\.meta.
  4. Finden Sie die Depotkonfigurationsdatei: dafür öffnen Sie die Dateien nacheinander in einem Texteditor und suchen Sie nach der Datei, die den Depotnamen im <name> Tag hat. Zum Beispiel:
         <name> 
              Depotname
         </name>
  5. In der Depotkonfigurationsdatei geben Sie den neuen Pfad im <index_database_uri> Tag an. Zum Beispiel:
         <index_database_uri>
              E:/neue_deduplizierungsdatenbank
         </index_database_uri>
  6. Starten Sie Acronis Storage Node Dienst.
  7. Überprüfen Sie das Resultat:
    Wenn die Aktion beendet ist, stellen Sie sicher, dass die Datenbankdateien in dem entsprechenden Ordner vorhanden sind. Datenbankdateien von Update 6 sollen wie folgend aussehen:

    Nachdem sie sichergestellt haben, dass die Dateien vorhanden sind, können alte Datenbankdateien gelöscht werden. Soll ein Problem auftreten, können Sie das Depot wieder trennen und neu anschließen und dabei die alte Deduplizierungsdatenbank spezifizieren.

 

Wie kann die Änderung zurückgestellt werden?

Falls die Datenbank erfolgreich erstellt wurde, Sie aber den alten Algorithmus benutzen möchten, können Sie die Änderung mit PreferedDedupIndex-Parameter zurückstellen:

  1. Öffnen Sie Windows-Registry: Start -> Suchen -> regedit.exe
  2. Navigieren Sie zu HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Acronis\ASN\Configuration\StorageNode\PreferedDedupIndex
  3. Stellen Sie PreferedDedupIndex-Parameter auf 1 um.