40718: Acronis Backup Advanced 11.7/11.5: Acronis Management Server Konfiguration für große Umgebungen

Auch verfügbar in:

use Google Translate

Last update: Mo, 2017-07-24 10:29

Die Empfehlungen in diesem Artikel beziehen sich auf Umgebungen mit 200 bis 1000 Maschinen. Wenn Ihre Umgebung größer als 1000+ Maschinen ist, kontaktieren Sie bitte unseren Acronis Customer Central.

Dieser Artikel betrifft:

  • Acronis Backup Advanced 11.7
  • Acronis Backup Advanced 11.5 (Acronis Backup & Recovery 11.5)

Beschreibung

Abstrakt

Die Empfehlungen in diesem Artikel beziehen sich auf Umgebungen mit 200 bis 1000 Maschinen.

(!) Wenn Ihre Umgebung mehr als 1000+ Maschinen hat, kontaktieren Sie bitte unseren Acronis Customer Central mit einem Verweis auf diesen Artikel. Acronis Professionals analysieren Ihre Umgebung und versorgen Sie mit Ad-hoc-Empfehlungen.

Allgemeine Empfehlung

Es wird nicht empfohlen alle Maschinen in einen einzigen Backup Plan aufzunehmen. Bis 200 Maschinen pro Backup Plan ist in Ordnung. Diese Empfehlung beruht auf der großen Menge von Anfragen zur Auflösung von Elementen, die durch eine große Menge an Maschinen in einem Backup Plan verursacht werden.

Acronis Management Server Datenbanken

Der Acronis Management Server speichert seine Daten in verschiedenen Microsoft SQL Datenbanken und einer DML Datenbank. Die SQL Datenbanken werden in einer einzigen Instanz des Microsoft SQL Server Express (wird standardmäßig installiert), oder im Microsoft SQL Server (für große Umgebungen mit 200 oder mehr Maschinen bevorzugt), verwaltet. Die DML Datenbank wird vom Acronis Management Server selbst verwaltet und wird auf der gleichen Maschine abgelegt.

SQL Server Hardware

In großen Umgebungen mit 200 oder mehr Maschinen, sollten der Acronis Management Server und der SQL Server auf verschiedenen Maschinen sein. Der SQL Server neigt dazu einen wachsenden Cache zu halten. Wenn die Speichernutzung nicht limitiert ist, wird der Großteil des Server Speichers verwendet.

Wenn der Acronis Management Server und SQL Server auf der gleichen Maschine laufen, limitieren Sie die Speichernutzung des SQL Servers um genug Speicher für den Acronis Management Server und die Acronis Management Konsole (siehe nächste Sektion für die exakten Werte) zu haben. Informationen zur Limitierung des SQL Server Speichers finden Sie im MSDN: Serverarbeitsspeicher-Optionen.

HDD: Die Acronis Management Server SQL Datenbank benötigt 20 GB Speicherplatz, das Wachstum der SQL Server Logs sollte überwacht werden. Um der Verwendung von zu viel Speicherplatz durch die Logs vorzubeugen, verwenden Sie das Einfache Wiederherstellungsmodell (Simple Recovery Model) oder regelmäßige Datenbanksicherungen mit Protokollkürzung.

SQL Server Logs und Datenbanken sollten für eine bessere Performance, auf verschiedenen Festplatten abgelegt werden.

RAM: Der SQL Server benötigt mindestens 2 GB Arbeitsspeicher um die Acronis Management Server SQL Datenbanken (nur falls es keine weiteren Datenbanken gibt) zu verwalten. 1 GB Arbeitsspeicher wird für das Betriebssystem benötigt. Wenn Acronis Management Server Reports oft verwendet werden, stocken Sie auf 4 GB Arbeitsspeicher auf. Daraus ergibt sich die empfohlene Größe für den Arbeitsspeicher von 8 GB.

CPU: Der SQL Server benötigt eine CPU mit 2-4 Kernen (4 Kerne für den Fall der häufigen Report Generierung).

Acronis Management Server Hardware

HDD: Die Acronis Management Server DML Datenbank benötigt meist 2-4 GB Speicher auf der Festplatte. Wir empfehlen einen Bereich von 10 GB dafür zu reservieren.

Die Acronis Management Server DML Datenbank Datei sollte auf einem Laufwerk mit 150 IOPS (Input/Output operations Per Second) oder höher abgelegt werden.

RAM: Die Speicherbedarf in großen Umgebungen ist in großen Umgebungen tendenziell viel größer als üblich, da viele Vorgänge gleichzeitig durchgeführt werden: 4 GB für den Acronis Management Server, 1 GB für die Acronis Management Server DML Datenbank, 2 GB für die Acronis Management Konsole. Plus 1 GB für das Betriebssystem ergeben 8 GB gesamt.

CPU: Eine CPU mit Minimum 4 Kernen wird benötigt. Eine CPU mit 8 Kernen wird empfohlen.

Weitere Information

(!) Wenn Ihre Umgebung mehr als 1000+ Maschinen hat, kontaktieren Sie bitte unseren Acronis Customer Central mit einem Verweis auf diesen Artikel. Acronis Professionals analysieren Ihre Umgebung und versorgen Sie mit Ad-hoc-Empfehlungen.

 

Tags: