26882: Acronis Backup 11.5: Bootfähigkeit mit Acronis Universal Restore reparieren

Auch verfügbar in:

use Google Translate

So verwenden Sie Acronis Universal Restore zum Reparieren der Bootfähigkeit des Betriebssystems, ohne eine Wiederherstellung durchzuführen

Dieser Artikel betrifft:

  • Acronis Backup 11.5 (Acronis Backup & Recovery 11.5)
  • Acronis Backup & Recovery 11

Einführung

Mit Acronis Universal Restore können Sie das System-Backup einer Maschine auf einer anderen Maschine mit abweichender Hardware wiederherstellen.

Darüber hinaus können Sie Acronis Universal Restore verwenden, um die Bootfähigkeit des Systems wiederherzustellen, ohne de facto eine Wiederherstellung durchzuführen.

Dies kann in folgenden Szenarien nützlich sein:

  • Festplatte wird in eine Maschine mit abweichender Hardware eingesetzt
  • Hauptplatine der Maschine wird geändert
  • Bei einer vorherigen Wiederherstellung mit Acronis Universal Restore wurden falsche Treiber angegeben

Lösung

Vor dem Wiederherstellen des Backups auf einem neuen Computer mit abweichender Hardware müssen Sie Folgendes sicherstellen:

  • Sie haben Acronis Bootable Media mit Acronis Universal Restore erstellt. Siehe Acronis Backup & Recovery 11: Creating Acronis Bootable Media.
  • Das System, dessen Bootfähigkeit Sie wiederherstellen möchten, ist ein unterstütztes Windows-Betriebssystem. Siehe Acronis Universal Restore.
  • Sie verfügen über Treiber für den Festplatten-Controller oder Chipsatz-Treiber für den neuen Computer. Diese Treiber sind kritisch für das Booten des Betriebssystems. Sie können die Treiber für Ihre Hauptplatine von der Website des entsprechenden Herstellers herunterladen. Beachten Sie, dass Treiber, die Sie im Format *.exe, *.cab oder *.zip heruntergeladen haben, zuerst extrahiert werden müssen. Die Treiber müssen die Erweiterungen *.inf, *.sys oder *.oem haben.
    (!) Das Produkt unterstützt bzw. installiert keine Plug-and-Play-Treiber.

Wiederherstellen der System-Bootfähigkeit mit Acronis Universal Restore:

  1. Booten Sie die Zielmaschine von der Acronis Bootable CD. (Stellen Sie sicher, dass das primäre Boot-Medium im BIOS auf CD-ROM eingerichtet ist.)
  2. Wählen Sie nach dem Laden die Option Acronis Backup (Acronis Backup & Recovery) aus:

  3. Klicken Sie auf Diese Maschine lokal verwalten:

  4. Klicken Sie auf Bootfähigkeit mit Universal Restore reparieren:

  5. Wenn mehrere Betriebssysteme auf der Maschine installiert sind, wählen Sie im Menü Betriebssystem wählen das gewünschte Betriebssystem aus. Wenn nur ein einziges Betriebssystem vorhanden ist, wählt das Produkt dieses automatisch aus:

  6. Wählen Sie den Speicherort aus, an dem Acronis Universal Restore nach Treibern für das neue System suchen soll (HAL (Hardware Abstraction Layer)-Treiber, Festplatten-Controller-Treiber und Netzwerkadapter-Treiber):
    • Wenn die Treiber auf einer CD/DVD oder auf einem anderen Wechselmedium gespeichert sind, wählen Sie für Wechselmedien durchsuchen die Option An:

    • Wenn sich die Treiber an einem Speicherort im Netzwerk oder auf einem externen Laufwerk befinden, klicken Sie auf Ordner hinzufügen und geben Sie den Ordner mit den Treibern an:

  7. Klicken Sie auf Treiber hinzufügen unter Auf jeden Fall zu installierende Massenspeichertreiber, um Treiber manuell anzugeben. Diese Treiber werden auch dann installiert, wenn Acronis Universal Restore während der automatischen Suche einen geeigneteren Treiber ermittelt:

    Verwenden Sie diese Einstellung in den folgenden Fällen:

    • wenn die automatische Suche nach Treibern nicht hilft, das System zu booten;
    • wenn die Ziel-Hardware einen speziellen Massenspeicher-Controller wie SCSI oder RAID verwendet.
  8. Überprüfen Sie die Details und klicken Sie auf OK, um den Vorgang zu starten:

  9. Das Ersetzen der Treiber wird gestartet:

Weitere Informationen

Siehe auch: