19836: S.M.A.R.T.-Attribut: Reallocated Sectors Count

Auch verfügbar in:

use Google Translate

Gilt für: 

Operating Systems: 

Last update: Fr, 2011-05-27 07:21

Attribut-ID: 5 (0x05)

Festplatten, die dieses Attribut unterstützen

Samsung, Seagate, IBM (Hitachi), Fujitsu, Maxtor, Western Digital

Beschreibung

Der S.M.A.R.T.-Parameter Reallocated Sectors Count gibt die Anzahl der neu zugeordneten Sektoren (512 Byte) an. Wenn die Festplatte einen Lese-/Schreib-/Prüffehler findet, wird der betreffende Sektor als „neu zugewiesen“ markiert, und die Daten werden an einen speziell reservierten Bereich (Spare-Area) übertragen. Dieser Vorgang wird auch als Neuzuordnung bezeichnet. Die neu zugewiesenen Sektoren werden auch als Remaps bezeichnet. Aus diesem Grund sind auf modernen Festplatten beim Testen der Oberfläche keine beschädigten Blöcke zu sehen, denn alle beschädigten Blöcke sind in neu zugewiesenen Sektoren verborgen.

Je mehr Sektoren jedoch neu zugewiesen sind, desto häufiger tritt eine plötzliche Reduzierung (um bis zu 10 % oder mehr) der Lese-/Schreibgeschwindigkeit auf.

Empfehlungen

Dies ist ein kritischer Parameter. Eine Verschlechterung dieses Parameters kann auf einen bevorstehenden Laufwerksausfall hinweisen. Daten-Backup und Hardwareaustausch werden dringend empfohlen. Siehe auch How to Monitor Drive Health Degradation Over the Time in Acronis Drive Monitor.

Weitere Informationen

Siehe auch: S.M.A.R.T. Monitoring.

Tags: